Für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

Meine berufliche Heimat ist die ökologische Landwirtschaft. 1988 habe ich den elterlichen Betrieb auf ökologische Landwirtschaft umgestellt, weil es mir ein Herzensanliegen ist, dass wir nachhaltig und gerecht ökologische Lebensmittel produzieren.

Landwirtschaft und die Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher hängen eng zusammen. Egal ob es sich um übermäßigen Düngemitteleinsatz, den Einsatz von Pestiziden oder die Haltung unserer Nutztiere mit übermäßigem Medikamenteneinsatz handelt: es besteht immer ein Zusammenhang zwischen der Landwirtschaft, den Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher und natürlich auch dem Umweltschutz. Ich kämpfe für eine Landwirtschaftspolitik, die ökologisch und regional ist, die ohne Massentierhaltung auskommt und die gesunde Lebensmittel für die Menschen produziert. Weser-Ems ist in dieser Hinsicht ein Brennpunkt und wir tragen besondere Verantwortung, dass hier ein Wandel gelingt.