Filiz Polat würdigt Engagement des Krummhörner Asylkreises

Pressemitteilung von Garrelt Agena, Bundestagskandidat von Bündnis 90/Die Grünen im Wahlkreis Aurich-Emden

 

 

Grüne sind beeindruckt von ehrenamtlichen Engagement des Asylkreises Krummhörn

Filiz Polat, migrationspolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion aus Osnabrück, zollte den Mitgliedern des Krummhörner Asylkreises und der Flüchtlingsinitiative im Altkreis Norden höchste Anerkennung für deren vielfältiges Engagement für die in der Gemeinde untergebrachten Flüchtlinge. Polat war auf Einladung des Krummhörner Gemeindeverbandes der Grünen nach Pewsum gekommen. Im Multi-Kulti-Cafè im Familienzentrum gab es einen regen Austausch. Der Leiter des Integrationszentrums der KVHS, Kevin de Vries berichtete aus seiner Arbeit. Unter der Moderation des grünen Bundestagskandidaten Garrelt Agena erwies es sich einmal mehr, dass Sprachkurse zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt unabhängig vom Herkunftsland und vom Status der Anerkennung die wichtigste Integrationsmaßnahme sind. Beklagt wurden allerdings eine Fülle von bürokratischen Hürden. Polat stellte das ca. 46 Mill. Euro umfassende Programm der rot-grünen Landesregierung für Sprachkurse und Bildungsmaßnahmen heraus. Die Teilnehmer sahen es als förderlich an, wenn es gemeinsame ortsnahe Beratungsangebote der verschiedenen Ämter und Behörden unter einem Dach geben würde.

Hierzu gibt Filiz Polat noch folgende Ergänzung:

Das Land investiert schon heute mehr als der Bund in Sprachkurse in Niedersachen. Obwohl die Bereitstellung von Integrationskursen eine Pflichtaufgabe nach dem Aufenthaltsgesetz darstellt, wird von der Bundesregierung zu wenig geleistet. Schon heute warten tausende Geflüchtete auf ihren Sprachkurs. Das Land springt mit einem Förderprogramm im Umfang von 1.500 Kursen mit einem Unterrichtsvolumen von je 300 Unterrichtsstunden ein. Dafür stehen für 2017 und 2018 insgesamt knapp 70 Mio. Euro bereit. Damit investiert Niedersachsen wie kein anderes Bundesland in den Erwerb der deutschen Sprache unabhängig von Herkunft und Sprache.